Studienabschnitt 2 - 300 h LEHRGANG I (RYT300)

Studienabschnitt 2 - 300 h LEHRGANG I (RYT300)

Der 300 h Lehrgang II richtet sich an Personen, welche den 200 h Lehrgang I bei YOGA VEDA oder eine gleichwertige 200 h-Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben. Diese umfangreiche Ausbildung deckt ein grosses Yoga-Spektrum ab. Der Lehrgang ist modular aufgebaut und wird nach den Richtlinien der Europäischen Yogaunion angeboten. Die Ausbildung schliesst mit einem international anerkannten Zertifikat ab.

Der Lehrgang basiert auf den Techniken des klassischen Hatha Yoga, wobei Elemente aus dem Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan, dem Iyengar-Yoga und dem Anusara-Yoga einfliessen. Weitere inhaltliche Schwerpunkte sind die Beschäftigung mit der eigenen spirituellen Entwicklung, Unterrichtsmethodik, Unterrichtspraxis, vertieftes Wissen über sowie Praxis von Asana, Pranayama und Meditation. Die Arbeit in den Ausbildungseinheiten wird durch eigenständiges Üben, Unterrichten und Studium ergänzt und vertieft.

Deine gesamte Ausbildung wird in einem internationalen Team von kompetenten und zertifizierten Yogalehrerausbildern durchgeführt. Die Ausbildung erfolgt in kompakter Form über ca. 1 Jahr durch 7 Wochenendmodule à 3 Tage und einer zusätzlichen Intensivwoche in Retreat-Form.


Zielgruppe: Dieser Lehrgang ist als Weiterbildung für Yogalehrer angelegt. Er ist für dich geeignet, wenn du:

..... dich nach erfolgreicher Grundlagenausbildung (200 Stunden) weiterbilden und dein Wissen und Können vertiefen willst.
..... deine fachliche Palette an Yogathemen erweitern möchtest.
..... neue Akzente in deinem Yoga-Unterricht setzen willst.
..... dein Repertoire durch zusätzliche Techniken zu erweitern suchst.
..... deine Wirkung, Präsenz und Strahlkraft als YogalehrerIn erhöhen möchtest.
..... du in neuen Fachbereichen (insbes. im therapeutischen Bereich, in der Einzelarbeit bzw. im Coaching, im Business Yoga-Umfeld) tätig werden willst.
..... deiner Angebotsvielfalt umfangreichere Formate wie Seminare und Yogaferien hinzufügen möchtest.

..... das zurzeit höchste global anerkannte Zertifikat erlangen möchtest.


Zertifizierung

Die 300h-Yogalehrerausbildung schliesst mit einem weltweit anerkannten Zertifikat (RYT300) ab und entspricht den internationalen Standards der Yoga Alliance.

TeilnehmerInnen, die über eine Yoga Alliance zertifizierte 200-Stunden-Ausbildung verfügen, können nach Abschluss des vorliegenden 300-Stunden-Lehrgangs eine 500-Stunden-Zertifizierung (RYT500) durch die Yoga Alliance erwerben. Diese Zertifizierung entspricht dem gegenwärtig höchsten global anerkannten Standard für Yogalehrer.

Voraussetzungen

Als Teilnahmevoraussetzung gilt die Absolvierung einer Grundlagenausbildung als Yogalehrer, nach Möglichkeit eine international zertifizierte 200-Stundenausbildung nach den Richtlinien der Yoga Alliance. Interessenten mit andersartigen Grundlagenausbildungen werden gebeten vor einer verbindlichen Anmeldung mit den Ausbildungsleitern in Kontakt zu treten.

Elemente und Umfang der Ausbildung

Von insgesamt 300 Ausbildungseinheiten (à 60 min) sind 270 begleitet und 30 unbegleitet. Um den bestmöglichen Ausbildungserfolg zu gewährleisten, sind diese Ausbildungseinheiten möglichst vollständig zu besuchen bzw. durchzuführen.

Die unten beschriebenen Unterrichtseinheiten bilden den begleiteten Teil der Ausbildung, von dem nicht mehr als maximal 30 Stunden versäumt werden dürfen. Die unbegleiteten Teile der Ausbildung bestehen aus den folgenden Aufgaben, die zwischen den Unterrichtseinheiten selbständig durchzuführen sind:

  • Eigenständiges Üben von Yoga Asanas, Pranayama und Meditationen
  • Selbständiges Unterrichten
  • Durchführung eines Karma Yoga-Projekts
  • Selbstbeobachtung und Selbststudium
  • Aufbau und Dokumentation eines Unterrichtszyklus‘ über mehrere Einheiten
  • Verfassen einer Projektarbeit von 10 DIN-A4-Seiten (für nähere Infos dazu fordere bitte unseren Leitfaden für Projekt- und Diplomarbeiten an)

Abschlussprüfung

Die Ausbildung schliesst mit einem Zertifikat ab, welches es dir ermöglicht, weltweit als kompetente und vertrauenswürdige YogalehrerIn aufzutreten und dein Angebot zielgruppenadäquat zu gestalten.

Voraussetzungen für den Antritt der Abschlussprüfung sind die Teilnahme an den Ausbildungseinheiten (maximal 30 Fehlstunden), regelmässiges eigenständiges Üben, sowie das vollständige Bezahlen der Ausbildungsgebühr. Die Prüfung besteht aus folgenden vier Teilen:

  • Praktische Prüfung: 75-minütige Vorführlektion, Planung und Durchführung eines Yogazyklus‘ über acht Lektionen
  • Schriftliche Abschlussprüfung (Fragenkatalog, welcher im Laufe der Ausbildung gemeinsam von den TeilnehmerInnen erarbeitet wird)
  • Projektarbeit zu einem frei wählbaren Thema im Umfang von 10 Seiten
  • Schriftliche Hausarbeit: Bericht über die Erkenntnisse im Rahmen der praktischen Projekte (Karma Yoga-Projekt, Selbststudium)

Infoabende zur Ausbildung

Zusätzlich zu der vorliegenden schriftlichen Infomappe gibt es Infoabende zu unseren Yogalehrerausbildungen. Ausführungen zu Ziel, Inhalt und Aufbau der Ausbildung verbinden sich mit praktischen Tipps und Erfahrungen. Auch Zeit für persönliche Fragen und ggf. Einzelgespräche stehen an diesen Abenden zur Verfügung.

Aktuelle Termine für Infotreffen

Aufnahmekriterien

Erwünscht ist ein persönlicher Kontakt mit den Ausbildungsleitern Puran Sukh Kaur und Pascal Portmann. Dies kann entweder an einem Infotreffen oder im Rahmen einer Yogastunde geschehen. Wir empfehlen vorab zusätzlich eine Yogastunde bzw. ein Seminar bei uns zu besuchen, um dir einen persönlichen Eindruck von unserem Unterrichtsstil zu machen.

Während und nach der Ausbildung

Um mehr praktische Erfahrung zu sammeln, erhalten alle TeilnehmerInnen einen Gutschein über CHF 300, der für Vertiefungs- und Schwerpunktfächer von YOGA VEDA eingelöst werden kann.

Infos zu unseren aktuellen Angeboten

Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung kannst du selbständig Yogakurse und Seminare sowie Yoga-Einzelunterricht anbieten. Yoga-Techniken können auch als ergänzendes Element von Firmenveranstaltungen, Kongressen oder bei Seminaren und Trainings anderer Richtungen sinnvoll eingesetzt werden. Für Berater, Trainer und Coaches bietet die Ausbildung eine ergänzende und vielseitig nutzbare berufliche Qualifikation.

Ausbildungsorte und Kurszeiten

Paulusheim, Dachsaal • Moosmattstrasse 4, 6005 Luzern • Telefon: +41 (41) 229 98 98 • E-Mail: antonia.meier@kathluzern.ch

Externer Retreat in: Villa Unspunnen • Oberdorfstrasse 7
, CH-3812 Wilderswil • Tel +41 (0)33 821 04 44, Fax +41 (0)33 821 04 45 • E-Mail: info@villaunspunnen.ch, Web: villaunspunnen.ch

bzw. im Jahr 2017/2018 in: Seminarzentrum Schloss Glarisegg • Gemeinde Steckborn (TG) • Telefon: +41 (0)52  770 2188 • info@schloss-glarisegg.ch

Die Kurszeiten der Module 1-6 und 9 sind jeweils Freitags von 9-20 Uhr, Samstags von 8-19 Uhr und Sonntags von 7-17.30 Uhr. Geringfügige Abweichungen sind möglich. Die Kurszeiten von Modul 7 + 8 sind abweichend und werden vor Ort bekannt gegeben.