Hast du Fragen?

dann schreibe uns an:
info@yoga-veda.ch

Standort Zürich

Ikigai Studio
Hornbachstrasse 23
8008 Zürich
Telefon: +41 7962 230 97

Standort Basel

YOGABLOOM
Pfluggässlein 1
4001 Basel

Folge uns:

Hast du Fragen an uns? +41 79 742 54 53

Medizinische Grundlagen

Die Module zu den medizinisch biologischen Grundlagen geben Dir die nötige Sicherheit in der Arbeit mit Deinen KlientInnen.

Medizinische Grundlagen - Modul 2

MG 2a und 2b - Lernziele

2 a Biologie

  • erklärt Aufbau und Funktionen von Zellen und Geweben
  • benennt in Grundzügen wichtige allgemeine Stoffwechselvorgänge
  • beschreibt die Grundlagen und Gesetzmässigkeiten der Vererbung
  • beschreibt Bau und Bedeutung von mikrobiologischen Noxen
  • kennt hygienische Grundbegriffe und beschreibt praxisrelevante hygienische Grundsätze und Massnahmen


2 b Anatomie / Physiologie (W1)

  • beschreibt in Grundzügen die Anatomie und die Physiologie des Menschen

MG 2c Teil 1 und 2 - Lernziele

Kompetenzen:

  • Medizinisches Wissen über wichtige Funktionsweisen und Vorgänge in der Physiologie sowie der Pathophysiologie
  • Medizinisches Wissen über Gewebelehre, degenerative Prozesse und Onkologie
  • Medizinisches Wissen über die verschiedenen Körpersysteme
  • Schulmedizinische Behandlungsmethoden für Erkrankungen der verschiedenen Körpersysteme
  • Fallbesprechungen zu Krankheiten der verschiedenen Körpersysteme


Lernziele/Studierende können:

Allgemeine Pathologie (W2)

  • erläutert in ihren Grundzügen die wichtigen Phänomene und Begriffe der allgemeinen Pathologie und kennt deren Bedeutung für den Verlauf von Krankheits- und Heilungsprozessen
  • Begriffe wie: Hyper- / Atrophie, Hyper- / Hypoplasie, Apoptose / Nekrose, Ödem, Thrombose, Embolie, Ischämie, Infarkt, Pathogenese, Ätiologie
  • Entzündungen, degenerative Prozesse, metabolische, zirkulatorische, funktionelle, genetische Störungen, Infektionen, immunologische Reaktionen
  • Onkologische Grundlagen: Neoplasie, Entstehung und Einteilung von Tumoren, Warnsignale maligner Tumore, Prävention


Pathophysiologie / Krankheitslehre (W2)

  • beschreibt wichtige Krankheitsbilder / Störungen der verschiedenen Organsysteme in ihren Grundzügen und in korrekter Fachsprache und kennt deren wesentliche Symptome
  • kennt in Grundzügen den ärztlichen Diagnoseweg (Anamnese, körperliche Untersuchung, Labor, bildgebende Verfahren)
  • unterscheidet wichtige Krankheitsbilder aufgrund ihrer Leitsymptome

MG 2d und 2e Lernziele

2 d Pharmakologie (W1)

  • benennt die Hauptwirkungen und häufigste Nebenwirkungen wichtiger Medikamentengruppen

2 e Infektionslehre und Epidemiologie (W1)

  • kennt wichtige Begriffe der Infektionslehre
  • beschreibt wichtige Infektionskrankheiten, Übertragungswege und Präventionsmöglichkeiten
  • kennt wichtige epidemiologische Begriffe
  • kennt Sinn und Zweck der Erhebung von Daten über Verbreitung und Häufigkeit von Krankheiten
  • erklärt Massnahmen zur Erkennung, Verhütung und Bekämpfung von Infektionen

MG 3 - Lernziele

3 Risikomanagement

  • erklärt Inhalt, Ziele und Bedeutung einer KlientInnenbefragung in der KT Praxis und beschreibt die sinnvolle Strukturierung / Gewichtung der Fragen
  • dokumentiert fachgerecht KlientInnenbefragung, Befunde, Therapieziele und -plan
  • kennt und erkennt Leitsymptome von Erkrankungen der verschiedenen Organsysteme
  • unterscheidet wichtige Krankheitsbilder aufgrund ihrer Leitsymptome
  • kann die Dringlichkeit weiterer Abklärung abschätzen (sofort / innerhalb einiger Tage / gelegentlich) und der Klientin / dem Klienten angemessen kommunizieren
  • kennt und erkennt wichtige „red flags“ (somatische und psychische Symptome / Störungsbilder, die zwingend sofort einer ärztlichen Abklärung bedürfen)
  • weist bei Vorliegen von „red flags“ die Klientin / den Klienten an die zuständigen Fachstellen weiter
  • reagiert adäquat bei Notfällen
  • Zusammenarbeit mit medizinischen Fachpersonen
  • nutzt ihre / seine Kenntnis der medizinischen Fachsprache zur kompetenten Verständigung mit medizinischen Fachpersonen bzw. um deren Berichte zu verstehen
  • kann im Einverständnis mit der Klientin / dem Klienten den Kontakt zu involvierten medizinischen / psychologischen Fachpersonen suchen
  • kommuniziert der Klientin / dem Klienten eine Weiterweisung in angemessener Weise

3 Grenzen und Möglichkeiten der KT

  • kennt und respektiert die durch die eigene Ausbildung gesetzten Grenzen in Bezug auf ihr / sein medizinisches Wissen und ihre / seine therapeutischen Möglichkeiten
  • überdenkt beim Abweichen vom erwarteten Verlauf Inhalt und Ziel der KT Behandlung und reagiert angemessen
  • schätzt die eigene Rolle und die Möglichkeiten der KT beim Vorliegen bzw. in der Therapie von körperlichen oder psychischen Symptomen bzw. Störungsbildern adäquat ein

3 Hygiene

  • beschreibt die praktische Umsetzung von hygienischen Grundsätzen und Massnahmen in der eigenen KT Praxis

Melde dich hier zu den Medizinische Grundlagen an:

Deine nächsten Module für den Tronc Commun

01 Jun 2024

Ort: Paulusheim Luzern
Kursleitung: Dr. Rommel Jadaan
29 Jun 2024

Ort: Paulusheim Luzern
Kursleitung: Miranda Mattig

© YOGA VEDA ACADEMY 2024