Hast du Fragen ?

+41 79 742 54 53

oder schreibe uns an:
info@yoga-veda.ch

Du findest uns:

Socials

folge uns

Hast du Fragen an uns? +41 79 742 54 53

Kriya

Dieses Kundalini Yoga Kriya energetisiert und hilft den Geist und Körper zu reinigen. Die Übungssequenz leitet Energie entlang der Wirbelsäule, öffnet die Chakren und erweitert dann die Aura. Die Übungssequenz leitet Energie entlang der Wirbelsäule, öffnet die Chakren und erweitert dann die Aura.

  • Übung 1 erhöht die sexuellen und verdauungsfördernden Energien des Körpers.

  • Übung 2 führt Energie an der Zwerchfellschleusse vorbei, öffnet die Lungen und das Halszentrun.

  • Übung 3 öffnet das Herz und den Zentralkanal der Wirbelsäule.

  • Übungen 4 und 5 erhöhen die Heilkraft in den Händen, die Zirkulation zum Oberkörper und die Beständigkeit der Konzentration.

Übung 1

Steh auf. Strecke ein Bein so weit wie möglich nach hinten, mit der Oberseite des Fußes auf dem Boden.
Das entgegengesetzte Knie beuge bis der Oberschenkel fast parallel zum Boden ist.
Der größte Teil des Drucks ist auf dem gebeugten Bein. Lege die Handflächen vor der Mitte der Brust zusammen.
Fokus auf dem 3. Auge. In dieser Position, nimm drei tiefe Atemzüge, halte die Lust für etwa 8 Sekunden.
Komme zurück zum Stehen und wechsle zum anderen Bein und nehmen Sie drei tiefe Atemzüge auf dieser Seite und halte die Luft für etwa 8 Sekunden.
Wiederhole noch zweimal auf jeder Seite.

Übung 2

Setze dich in einfache Meditationshaltung.
Lege die Hände auf die Hüften.
Hebe das Zwerchfell an.
Hebe beide Schultern so hoch wie möglich an.
Tief einatmen und ausatmen, für 2-3 Minuten fortfahren.

Übung 3

Bleibe in einfacher Meditationshaltung, und bringe die Hände in Bärengriff (Hake die Finger zusammen in der Mitte der Brust) mit der rechten Handfläche nach unten.

Unterarm und Ellbogen sind parallel zum Boden. Tief einatmen. Ausatmen - kraftvoll und vollständig - dabei Mulbandh (Wurzelschleusse) ziehen.
Einatmen und den Atem halten, geistig Prana von der Basis der Wirbelsäule bis zum Kronenchakra leiten.

Setze diesen Atemzyklus für 3 Minuten fort.

Übung 4

Bleibe in einfacher Meditationshaltung, Strecke die Arme seitlich aus, parallel zum Boden.
Drücke die Handflächen mit den Fingern nach oben nach aussen.
Rolle die Augen hoch und konzentriere dich auf das 3. Auge. Atme tief ein, aktiviere ein intensives Mulbandh für 20 Sekunden. Dann ausatmen und wiederholen.

Weiter für 2-3 Minuten.

Übung 5

In einfacher Meditationshaltung, drücke die Handflächen zusammen - ca. 5-7 cm vor der Brust - mit den Fingern nach oben. Strecke die Wirbelsäule gerade. Drücke die Hände mit einem Druck von 10-20 kg zusammen.
Halte die Position für 2 Minuten.

Dann entspannen dich!

© The Teachings of Yogi Bhajan
From
Sadhana Guidelines available through KRI
.

Zurück

© YOGA VEDA SCHWEIZ 2021