Hast du Fragen ?

+41 79 742 54 53

oder schreibe uns an:
info@yoga-veda.ch

Du findest uns:

Socials

folge uns

Hast du Fragen an uns? +41 79 742 54 53

Rote Linsen Ayurvedisch

Rote Linsen Ayurvedisch

Informationen

  • Bild: Bigstockphoto.com / tbralnina
  • Rezept von www.ayurvedatrends.com

Linsen sind eine beliebte Zutat in der ayurvedischen Küche, insbesondere in Form von leckeren Suppen, die im Indischen "Dhal" heißen. Das hier von www.ayurvedatrends.com vorgestellte Rezept für eine ayurvedische Suppe aus roten Linsen, auch "Masoor Dhal" genannt, ist durch die ausgleichende und beruhigende Wirkung grundsätzlich für alle drei Doshas geeignet. Es kann allerdings reizend auf Vata-Typen wirken, weshalb von einem zu häufigen Verzehr abzuraten ist. Insbesondere bei Verdauungsproblemen und Durchfall sowie bei grippalen Infekten ist rote Linsensuppe zu empfehlen. Darüber hinaus wirkt sie blutbildend und leberreinigend.

Zutaten für 4 Personen:

  • 180 g rote Linsen
  • 1 Liter Wasser
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmelsamen
  • 1 Teelöffel Senfsamen (schwarz)
  • 1 Prise Asafoetida (auch Asant oder Hing genannt)
  • 2 große Zehen Knoblauch
  • 5 getrocknete Curryblätter
  • 1 Handvoll gehackte Korianderblätter
  • 1 Teelöffel Garam Masala
  • ½ Teelöffel Kurkuma
  • ½ Teelöffel Salz
  • 2 Teelöffel Färbedistelöl oder Kokosöl oder Ghee

Und so wird's gemacht:

Die Linsen am Vorabend gründlich abwaschen und über Nacht einweichen. In einem Topf 1 Liter Wasser zum Kochen bringen und die abgegossenen Linsen hinzufügen. Bei mittlerer Hitze 15 bis 20 Minuten köcheln und gelegentlich umrühren, bis die Linsen weich sind. Der Topf darf dabei nicht zugedeckt werden. Die gekochten Linsen zunächst beiseite stellen. Das Öl bzw. Ghee in einer kleinen Pfanne erwärmen und Senfsamen, Asant und Kreuzkümmelsamen erhitzen, bis die Samen aufplatzen. Den Knoblauch anrösten, bis er leicht braun ist. Vorsicht: Wird der Knoblauch zu dunkel, schmeckt er bitter.

Anschließend die Curryblätter, Kurkuma und Garam Masala hinzugeben und unter ständigem Rühren leicht anrösten. Die Gewürzmischung darf nicht anbrennen. Die Pfanne anschließend von der Herdplatte nehmen und die Korianderblätter beimengen. Die Gewürzmischung zu den Linsen geben und gut verrühren. Gegebenenfalls noch etwas Wasser hinzufügen. Nach Bedarf das Salz untermischen und die Suppe noch einmal 2 Minuten köcheln. Die Suppe können Sie z. B. mit indischem Fladenbrot, dem sogenannten Chapati oder Roti, servieren oder gekochten Reis dazu reichen.

Du möchtest noch mehr solche leckeren und erst noch gesunden Rezepte ausprobieren? Dann besuche www.ayurvedatrends.com und tauche in die Welt des bewussten Essens ein!

Zurück

© YOGA VEDA SCHWEIZ 2021