Hast du Fragen?

dann schreibe uns an:
info@yoga-veda.ch

Standort Zürich

Ikigai Studio
Hornbachstrasse 23
8008 Zürich
Telefon: +41 7962 230 97

Standort Basel

YOGABLOOM
Pfluggässlein 1
4001 Basel

Folge uns:

Hast du Fragen an uns? +41 79 742 54 53

800 h Yoga Therapie-Ausbildung

Schöpfe aus dem umfangreichen Schatz verschiedener Yogawege und verbinde diesen mit modernen wissenschaftlichen Erkenntnissen!

Yogatherapeut*in 800 h - Schritt für Schritt zum Yoga Veda-Diplom im eigenen Tempo

Unsere modular aufgebaute, innovative 800 h-Yogatherapie-Ausbildung eröffnet dir vielfältige neue Berufsmöglichkeiten im Gesundheitssektor.

Ablauf der 800 h Yoga Therapie-Ausbildung bei YOGA VEDA SCHWEIZ

Die YOGA VEDA ACADEMY verfolgt mit ihrem modular aufgebauten 800 h-Yogatherapie-Diplom-Lehrgang den hohen Anspruch, die traditionellen Wurzeln des indischen Yoga sowie die komplexen und vielfältigen Gegebenheiten unserer modernen Zeit zu berücksichtigen und beiden gerecht zu werden.
Die Ausbildung zur diplomierten Yogatherapeut*in YVA (YOGA VEDA ACADEMY) umfasst insgesamt 800 Stunden. Yogatherapeutisch Interessierte können diese Ausbildung bis zur KomplementärTherapie mit Branchenzertifikat weiterziehen.
Die ersten beiden Lehrgänge (200 h / Stufe I und 300 h / Stufe II) schliessen mit einem international anerkannten Zertifikat der Yoga Alliance (YA) ab. Mit dem modularen Aufbau wollen wir unseren Studierenden eine möglichst grosse Wahlfreiheit und Selbstbestimmtheit im Studientempo bieten.

Der Lehrgang zur 800h-Diplom-Yogatherapeut*in besteht aus den Stufen I, II und III plus YT-Praktikum.

Die modular aufgebaute 800 h-Yogatherapie-Ausbildung der YOGA VEDA ACADEMY ist für alle geeignet, die

  1. Yoga auch im therapeutischen Kontext unterrichten wollen,
  2. Menschen mit bestehenden gesundheitlichen Beschwerden auf ihrem Weg der Heilung begleiten wollen,
  3. fundierte yogatherapeutische Kenntnisse erlangen wollen,
  4. den zukunftsträchtigen Beruf der Yogatherapeutin anstreben,
  5. sich eine Beschäftigung in der integrativen Gesundheitslandschaft wünschen,

Yogatherapeut*in 800 h Lehrplan

M1: Grundlagen der Yogatherapie und Therapieplanung | 1,5 Tage (12 hrs), online

Grundlagen des Yoga als Therapie

  • Text-Quellen für die Yogatherapie
  • Bewertung und Heilungsansatz
  • Yogatherapie - Ein multidimensionaler, individueller Ansatz zur selbstbestimmten Heilung
  • Vier-Stufen-Modell der Heilung

Spanda: Der fundamentale Impuls der Shaiva-Tantra-Tradition

  • Beziehung in der Yogatherapie
  • Zusammenarbeit innerhalb einer heilenden Präsenz
  • Aufbau einer therapeutischen Beziehung
  • Heilende Präsenz kultivieren

Das klinische Gespräch in der Yogatherapie

  • Resilienz und Sicherheit kultivieren in der Yogatherapie-Praxis
  • Aufbau von Resilienz

Die Rolle der Interozeption verstehen und interozeptive Prozesse kultivieren
Die Gunas und die Polyvagal-Theorie

Dozentin: Gundula Maria Avenali

M2: Yogatherapie bei Beschwerden des Muskel-& Skelettsystems | 4 Tage (32 hrs)

Unterschiedliche Rollen von Muskeln, Sehnen, Bändern, Faszien und Knorpeln bei Beschwerden des Bewegungsapparates

Faktoren, die zu Erkrankungen und Schmerzen des Bewegungsapparates beitragen:

  • Atmung
  • Körperhaltung
  • Bewegungsgewohnheiten

Therapeutische Anwendung von Asanas zur Genesung von strukturellen Beschwerden, Verletzungen und Schmerzen
Strukturelle Anamnese
Therapieplanung für das Muskel- und Skelettsystem

Die Wirbelsäule

  • Neutralstellung der Wirbelsäule
  • Hyperlordose und Kyphose der Brustwirbelsäule
  • Skoliose
  • Morbus Scheuermann
  • Osteoporose
  • Bandscheibenvorfall: Symptomatik und Therapie

Gelenke

  • Facettensyndrom: Symptomatik und Therapie
  • ISG: Symptomatik und Therapie

Muskulatur

  • Kräftigung
  • Rumpfstabilität/Core-Stability
  • Weichteilverletzungen
  • Spondylolisthesis

Anwendung gewonnener Erkenntnisse in praktischen Fallbeispielen

Dozent: Alexander Peters

M3: Yogatherapie und Komplementärtherapeutischer Prozess | 1,5 Tage (12 hrs)

Arbeiten im Einzel-Setting

  • Klare Rahmenbedingungen
  • Klare Vereinbarungen
  • Interaktive Vorgehensweise
  • Zieldefinierung und Prozessanalyse

Komplementärtherapeutische Arbeit
Yogatherapie und Komplementärtherapie im Spannungsfeld

  • Inhalte gemäß Berufsbild Komplementärtherapie
  • Salutogenese
  • Bio-psycho-sozialer Ansatz

Praktische Anwendung spiritueller Konzepte in der Yogatherapie

  • Ganzheitliche, «lebendige» Arbeit mit dem Kosha Modell
  • Wissen um ātman
  • Chakra Modell

Moderne Wissenschaft, moderner Mensch und alte Weisheiten: Transfer in Alltag und Yogatherapie

  • Stammhirn, Instinkt-Ebene & Triebe (abhiniveśa)
  • Reaktionsmodi des autonomen Nervensystems in Zusammenhang mit gunas (Samkhya)
  • Praxis von sattva vajaya

Schwierigkeiten und Potentiale des Klienten sehen

  • Trauma und destruktive Gewohnheiten in Zusammenhang mit samskara und alambana
  • Unterscheidung (viveka) zwischen einem Auslöser (alambana) und einer Ursache (hetu)

Anwendung gewonnener Erkenntnisse in praktischen Fallbeispielen

Dozentin: Therese Matiegka

M4: Psychologie und Psychosomatik aus yogischer Sicht | 2 Tage (17 hrs)

Integration spiritueller Konzepte mit der westlichen Psychologie

Methodik in der Einzeltherapie (Komplementär- und spirituell psychologischer Ansatz)

  • Projektionen vs. open mind
  • Innere Freiheit (kaivalya)
  • Opfertrance und Eigenverantwortung

Begreifen psychologischer Zusammenhänge als Voraussetzung für die verantwortungsvolle und erfolgreiche Klientenbegleitung

  • Klärung der Gefühlswelt
  • Grundgefühle und containment in Zusammenhang
  • mit dem Energiesystem / nādis und prānāyāma
  • Schuld, Scham und Potential

Feinstofflich-energetische (sukshma): Betrachtung pathologischer Prozesse

  • Diverse Problematiken vor dem Hintergrund unzureichender Leitungsfähigkeit im nādi System
  • Unterdrückte, blockierte und befreite Lebensenergie (shakti kundalini)

Ego (ahamkara) - Geist & Psyche (manas): Transfer der Erkenntnisse in Alltag und Yogatherapie

  • Erkenntnis (jñana) von Glaubensstrukturen (maya) mithilfe Unterscheidungskraft (viveka) und realistischer, heilsamer Umgang Prozess von dukha-samyogha-viyoga

Dozentin: Therese Matiegka

M5: Ayurveda in der Yogatherapie | 2 Tage (18 hrs)

Diagnostik, Anamnese, Therapieansätze nach ayurvedischen Grundsätzen

  • Ayurvedische Befunderhebung
  • Ursachenerkennung
  • Beschwerden ayurvedisch einordnen lernen und Massnahmen empfehlen können
  • typgerechte Gesprächsführung

Psychosomatik und Immunität

  • Ama / toxische Stoffwechselzwischenprodukte und die daraus entstehende Problematik
  • Ama psychologisch: Dhatu Parinama / Gewebestoffwechsel und Ojas

Diätetik / Ernährungsstile

  • Dosa-Diät, Yoga-Diät, Regenerations-Diät, Heildiät,
  • Panchakarma, Reinigungskuren, ayurvedisch fasten

Ayurveda in der yogatherapeutischen Praxis

  • Konstitutionsbestimmung
  • Doshas praktisch erfahren, leben und ausgleichen
  • Typgerechte Yogapraxis, Ernährung & Lifestyle
  • Ayurvedische Tages- und Jahreszeitenroutine,
  • Lebensphasen
  • Rezepte und Kochen
  • Kräuter- und Gewürzkunde, Rasayana
  • Ayurveda mit einheimischen Pflanzen

Special: Frauenheilkunde

  • Zyklus/ Menstruation
  • Kinderwunsch
  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Menopause

Dozentin: Therese Matiegka

M6: Yogatherapie bei psychischen Gesundheitsproblemen | 4 Tage (32 hrs)

Stufen der ayurvedischen Heilung
Behandlung versus Prävention von Krankheiten

  • Salutogenese aus Sicht des Yoga und Ayurveda
  • Vergleich westliches – östliches Paradigma der Heilung

Konstitutionelle Typen und psychologische Profile

  • VATA – Luft- /spiritueller Typus
  • PITTA – Feuer- / Intellektueller Typus
  • KAPHA – Wasser- / Emotionaler Typus

Prana - Tejas – Ojas

  • Psychologische Funktionen der 3 Vitalessenzen
  • Prana - Tejas – Ojas und gesundheitliche Ungleichgewichte

Die 3 Gunas, der Geist und das Bewusstsein

  • Ayurveda und die Gunas
  • Geistige Typen und die Gunas
  • Geistige Verfassung nach den Gunas (Selbstmessung)

Die 3 Gunas in der Yogatherapie

3 Stufen der Heilung geistig-psychischer Ungleichgewichte

  • Stufe 1: Persönliche Heilung (Individuelles Bewusstsein)
  • Stufe 2: Heilung der Menschheit (Gruppenbewusstsein)
  • Stufe 3: Universeller Frieden (Universelles Bewusstsein)

Ayurveda und der Geist

  • Biologische Stimmungen und die Gunas
  • Entwicklung des Bewusstseins
  • Bewusstsein und der Verstand
  • Die dualistische Natur des Geistes
  • Geist und der Gedanke
  • Die 5 Elemente und der Geist

Die 3 Schichten des Geistes

  • Der innere Geist/tiefes Bewusstsein – Luft
  • Der intermediäre Geist/Intelligenz - Feuer
  • Der äußere Geist/Empfindung bzw. Bewegung - Wasser

Die 5 Ebenen des Geistes

  • Funktionsweise der Ebenen des Geistes

Der Wahrnehmungsprozess
Psychologische Probleme und die Energetik des Geistes

  • Die Panchakosha Theorie in der Therapie psychischer Erkrankungen
  • OM-Gebet zur Reinigung aller koshas
  • Einsatz von Pranayama in der Therapie psychischer Erkrankungen

Kontrolle von Prana und höhere Bewusstseinszustände

  • Geistige Erkrankung als Zustand niederen Bewusstseins

Raja Yoga – Reinigung und Konzentration des Geistes

  • 10 Etappen und 4 Meilensteine
  • 5 Qualitäten des versierten Meditierenden

Fallstudien
Ritual: Verbeugung vor den Vorfahren
Kriya-Analyse

Dozentin: Itta Roussos

M7: Yogatherapie bei Erkrankungen des Immun-, Hormonsystems und der inneren Organe | 4 Tage (32 hrs)

Anatomie, Physiologie und Funktionsweise des endokrinen und Immunsystems

  • Ursprünge pathologischer physiologischer Reaktionen bei Autoimmunerkrankungen
  • Immunantwort auf Virusinfektionen und der Prozess hinter Zytokinstürmen
  • Symptome, Pathologie und Kontraindikationen für gesundheitliche Probleme des endokrinen Systems und des Immunsystems

Krankheitsverlauf aus ayurvedischer Sicht

  • Psychische und emotionale Auswirkungen chronischer Krankheiten
  • Zusammenhang zwischen Immun- und Atmungssystem
  • Regulierung des Nervensystems in Bezug auf Atmung und Immunsystem
  • Immunsystem als Grenze zwischen Außen- und Innenwelt
  • Atmungssystem und seine Reaktion auf die Innen- und Außenwelt
  • Der Rhythmus des Atems: Unsere Grenzen und unseren Atem unterstützen
  • Mund, Nase und Rachen als Tor zur Immunabwehr

Stress und Entzündung

  • Das autonome Nervensystem in Bezug auf Atmung und Immunität
  • Entzündungen als Teil chronischer Stressmuster
  • Wie Stressreaktionen Polarität und Gleichgewicht stören
  • Yogische Techniken zur Wiederherstellung der Gesundheit des Immunsystems und der Atemwege
  • Bedeutung der Körperflüssigkeiten
  • Körperflüssigkeiten und Faszien im Zusammenspiel von Atmung und Immunität
  • Verbindungen des Vagusnervs und der Nasenatmung zur adaptiven Regulierung und Reaktionen
  • Angemessener Rückhalt für Körperflüssigkeiten

Verkörpertes Bewusstsein

  • Unterstützung der Selbstregulierung und Homöostase durch Interozeption
  • Fokus auf die Bewegung von Prana und Prana Vayus
  • Die Rolle von aktiver Entspannung

Wirksame Yogatherapie-Tools für endokrine und immunsystembezogene Gesundheitsprobleme

  • Studium von Autoimmunerkrankungen, Diabetes, Hauterkrankungen und mehr
  • Spezifische Yoga-Übungen, Atem- und Entspannungstechniken zur Verbesserung der endokrinen und immunologischen Gesundheit
  • Red-Flags

Dozentin: Itta Roussos


M8: Yoga Nidra Therapie, Sound Healing und Mantra Medizin | 5 Tage (45 hrs), Retreat auf Sardinien

Unterschied zwischen Yoga Nidra und Tiefenentspannung

  • Die Brücke zur inneren Welt
  • Annäherung an den Zustand von Yoga Nidra

Selbstfürsorge, Kreativität, Intuition, Heilung, Ritual und Sankalpa Shakti

  • Rituelle Praktiken einschließlich Mantra-, Yantra-, Likita-Japa- und Sankalpa-Ritual

Hingabe in der Praxis kultivieren

  • Schaffung einer heiligen Stätte der Praxis
  • Der Lehrer im Inneren

Vorbereitende und anschließende Übungen

  • Restorative Asana zur Unterstützung des Körpers für die Yoga Nidra-Praxis bei Schwangerschaft, Trauma, Erschöpfung usw.

Gehirnforschung und Schlafhygiene
Stimme, Tempo und personalisierte Skripte
Atma Vichara

  • Ergründung des Selbst
  • Selbstbefragung

Die kreative Kraft des Klangs

  • Die Wiederentdeckung der Klangkunst und -wissenschaft
  • Die biologischen und heilenden Mechanismen von Klang

Arten von Mantras und ihre Kräfte

  • Die Kraft eines erweckten Mantras
  • Meditative und kontemplative Mantras
  • Siddha-Mantras und Maha-Mantras
  • Apta-Mantras und Sabar-Mantras
  • Gurmuki Mantras aus dem Kundalini Yoga
  • Das Universelle Mantra
  • Das Gayatri Mantra
  • Das Maha Mrtyunjaya Mantra

Mantra, Yantra und Gottheit

  • Shiva und Shakti
  • Gott, der aus Mantra hervorgeht
  • Yantra, das aus Mantra hervorgeht

Tantrische Weisheit und wahre Natur

  • Das Herabströmen des Lichts als Klang

Schmerz und seine Modifikation mittels Klang
Die Bedeutung von Resonanz in Bezug auf Heilung

Der Vagusnerv

  • Seine Stimulation durch Klang
  • Reduktion chronischer Entzündungen im Körper
  • Erhöhung der Langlebigkeit

Shaktipata – Überströmende Güte

  • Maha Diksha und Krama Diksha
  • Anzeichen von Shaktipata

Dozent*innen: Gundula Maria Avenali und Markus Latscha

Yogalehrer*in oder Yogatherapeut*in Yoga Veda 800 h Diplom

Schematische Darstellung der Yoga Ausbildung 800 h an der Yoga Veda Academy

Der 800h-Diplom-Lehrgang zum/zur Yogatherapeut*in besteht aus einzeln buchbaren Stufen.

Stufe I – 200 h Yoga-Ausbildung

Nach erfolgreich abgeschlossener Prüfung kann man sich mit dem Zertifikat der YOGA VEDA ACADEMY als international anerkannte Yogalehrer*in (RYT 200) bei der Yoga Alliance registrieren lassen.

 

 

Erfahre mehr…

Stufe II – 300 h Yoga-Ausbildung

Anschliessend bzw. für Quereinsteiger anderer von der Yoga Alliance (YA) anerkannter Ausbildungsschulen folgt der 300 h-Aufbaulehrgang (Stufe II).

Nach erfolgreich abgeschlossener Prüfung kann man sich mit dem Zertifikat der YOGA VEDA ACADEMY als international anerkannte Yogalehrer*in (RYT 300) bei der Yoga Alliance registrieren lassen.

Erfahre mehr…

Stufe III – Yoga Therapie-Lehrgang

Er bildet die dritte Stufe der 800 h-Yogatherapie-Ausbildung der YOGA VEDA ACADEMY. Dieses wird verliehen bei Abschluss der Stufen I-III plus YT-Praktikum. Gleichzeitig ist die Stufe III integrativer Bestandteil der weiterführenden Ausbildung zur KomplementärTherapeut*in in der Methode Yogatherapie.

Erfahre mehr…

Unser Standort in Zürich Seefeld:

Das IKIGAI Studio mit prachtvollem Blick über den Zürichsee, gebaut aus nachhaltigen Materialien und nur wenige Meter vom Seeufer entfernt, bietet sich eine inspirierende Lernatmosphäre.

Ausbildungsorte:

IKIGAI STUDIO atelier for posture and bodywork - Hornbachstrasse 23, 8008 Zürich
ikigai-studio.ch

Unser Standort in Basel Altstadt:

Unser Standort im Stadtzentrum von Basel ist ein wachsender Gemeinschaftsraum, der durch Bewegung und eine Vielzahl von Yoga-Veranstaltungen, Kursen und Workshops zu freudigen und bedeutungsvollen Verbindungen anregt.

YOGABLOOM - Pfluggässlein 1, 4001 Basel
www.yogabloom.ch

Infoabende zur Ausbildung

Zusätzlich zu der vorliegenden schriftlichen Infomappe gibt es Infoabende zu unseren Yogalehrerausbildungen. Ausführungen zu Ziel, Inhalt und Aufbau der Ausbildung verbinden sich mit praktischen Tipps und Erfahrungen. Auch Zeit für persönliche Fragen und ggf. Einzelgespräche stehen an diesen Abenden zur Verfügung.

28 Jun 2024
Ort: online

23 Aug 2024
Ort: online & live Zürich

13 Sep 2024
Ort: online & live Basel

© YOGA VEDA ACADEMY 2024